Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Baden-Württemberg

Erfolgreich in Baden-Württemberg

halt!zusammen - 16. Januar 2016

IG Metall - Migration

15.01.2016 Kundgebung: halt!zusammen - Baden-Württemberg gegen Rassismus und Gewalt - 16. Januar 2016, 11 bis 13 Uhr, auf dem Schlossplatz in Stuttgart - PROGRAMM

Als Unterstützer des Bündnisses halt!zusammen - Baden-Württemberg gegen Rassismus und Gewalt machen wir uns stark gegen Rassismus und Gewalt in unserer Gesellschaft. Für Integration. Für ein friedliches Miteinander.

Wir sind alle unterschiedlich - und doch so gleich.
Wir teilen die Sehnsucht nach Frieden, Sicherheit und Gemeinschaft.

Lasst uns gemeinsam gegen Gewalt und Rassismus auf die Straße gehen. Denn hinter verschlossenen Türen und in aller Stille können wir nichts ausrichten.

Wir sind die Vielen, die zusammenhalten gegen Rassismus und Gewalt in unserem Land.

PROGRAMM:
Es werden jeweils eine kurze Grußbotschaft abgeben:
Gabriele Frenzer-Wolf (stellvertretende Landesvorsitzende DGB Baden-Württemberg), Stefan Wolf (Vorsitzender Südwestmetall), der Landesbischof Frank Otfried July (Evangelische Landeskirche in Württemberg), Martina Kastner (Vorsitzende des Diözesanrates der Katholikinnen und Katholiken in der Erzdiözese Freiburg) und Manuela Rukavina (Vorsitzende des Landesfrauenrates).

Anschließend wird es eine Talkrunde geben, unter anderem mit einer Vertreterin einer Jugendorganisation, einem Vertreter der Flüchtlingshilfe und einer aus Syrien geflüchteten 28-jährigen Frau, die seit kurzem in Stuttgart lebt.

Moderiert wird die Kundgebung von Rosa Omeñaca. Die Moderatorin und Journalistin ist langjährige Mitarbeiterin des SWR. Die musikalische Begleitung kommt von der Band "Die Wüstenblumen".

Weitere Infos auch bei Facebook Link

Letzte Änderung: 15.01.2016

Creative Commons License 3.0: BY-NC-ND

Gemeinsam stark.

Mitmachen!

Wir. Die IG Metall.
Online beitreten

Adresse:

IG Metall Bezirksleitung Baden-Württemberg | Stuttgarter Straße 23 | D-70469 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 16581-0 | Telefax: +49 (711) 16581-30 | E-Mail:

Service: