Roman Zitzelsberger

Der am 30. August 1966 in Ettlingen (Kreis Karlsruhe) geborene Badener ist seit Dezember 2013 Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg. In dieser Funktion hat er als Verhandlungsführer 2015 und 2018 den Pilotabschluss für die Metall- und Elektroindustrie verhandelt. Im Februar 2015 gelang die langfristige Absicherung der Altersteilzeit und ein Einstieg in eine geförderte Bildungsteilzeit. Im Februar 2018 wurden ein Anspruch auf eine verkürzte Vollzeit von 28 Wochenstunden sowie Wahlmöglichkeiten zwischen zusätzlicher freier Zeit und Geld erreicht. Zuvor arbeitete Zitzelsberger jahrelang als 1. Bevollmächtigter in der IG Metall-Geschäftsstelle Gaggenau.

Seinen beruflichen Weg begann er 1984 im damaligen Daimler-Benz Werk in Gaggenau mit einer Ausbildung zum Maschinenschlosser. Schon während der Lehre wurde er Vertrauensmann und Jugendvertreter für die IG Metall und fing 1989 als 22-Jähriger bei der IG Metall Gaggenau als Gewerkschaftssekretär an. In dieser Funktion beschäftigten ihn neben der Jugendarbeit vor allem der regionale Strukturwandel mit zahlreichen Schließungen und Personalabbau vieler Traditionsfirmen. Dabei gelang es ihm regelmäßig, Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen zu vereinbaren. In der Krise 2009 setzte er sich für arbeitslos gewordene Leiharbeiter und Qualifizierungsangebote während der Kurzarbeit ein.

1996 wurde er zum 2. Bevollmächtigten und im Dezember 2003 zum 1. Bevollmächtigten in Gaggenau gewählt. Neben dem Beruf absolvierte er 1999 bei der Fernuni Hagen Kurse in Betriebswirtschaftslehre, in den Jahren 2010 und 2011 studierte er General Management im Malik Managementzentrum in St. Gallen.

Bereits vor seinem ersten Pilotabschluss als Bezirksleiter war Zitzelsberger an vielen Tarifabschlüssen beteiligt. Bis 2003 wirkte er beim Abschluss des Entgeltrahmentarifvertrags (ERA) mit, als Mitglied der Verhandlungskommission der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg war er 2008 bei der Neufassung der Altersteilzeit und 2012 am Tarifabschluss für mehr Mitbestimmung bei Leiharbeit maßgeblich beteiligt.

Als Bezirksleiter wie zuvor als 1. Bevollmächtigter gilt sein besonderes Augenmerk der Mitgliederstabilität und der Handlungsfähigkeit in den Betrieben, den einzelnen Geschäftsstellen und im gesamten Bezirk. Mehr als ein Jahrzehnt war er auf Bundesebene für die IG Metall bei der Schulung von Nachwuchsführungskräften aktiv.

Beruflich wie privat zählen für den 52-Jährigen Respekt, Würde, Solidarität und Gerechtigkeit. Seit Oktober 2015 sitzt Zitzelsberger im SPD-Landesvorstand, zudem ist er Mitglied im Aufsichtsrat der Daimler AG, der MTU Friedrichshafen GmbH und der Rolls-Royce Power Systems AG. Privat fährt er gern Rad und Ski, spielt Klavier und kocht.

Tabellarischer Lebenslauf

Lebenslauf als PDF-Datei (84 KByte).

Weitere Informationen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der IG Metall Baden-Württemberg.

Pressefotos

Alle Fotos 300dpi. Bei Verwendung als Quelle "IG Metall" angeben.

Roman Zitzelsberger

Bezirksleiter Roman Zitzelsberger

Download
Type: JPEG-Bild,
Größe: 1,1 MByte

Roman Zitzelsberger

Bezirksleiter Roman Zitzelsberger

Download
Type: JPEG-Bild,
Größe: 1,4 MByte

Roman Zitzelsberger

Bezirksleiter Roman Zitzelsberger

Download
Type: JPEG-Bild,
Größe: 1,2 MByte

Roman Zitzelsberger

Bezirksleiter Roman Zitzelsberger

Download
Type: JPEG-Bild,
Größe: 1,8 MByte

Roman Zitzelsberger

Bezirksleiter Roman Zitzelsberger

Download
Type: JPEG-Bild,
Größe: 1,6 MByte