Konferenz am 22. März - "Zukunft Auto"

IG Metall - Pressemitteilung

22.03.2018 IG Metall Baden-Württemberg setzt auf sichere Arbeit und eine gerechte Transformation der Automobilindustrie - Konferenz diskutiert Zukunftsstrategien - BILDER, UNTERLAGEN - Pressemitteilung 36/2018

Stuttgart. Die Transformation der Automobilindustrie wird viel diskutiert. Aus Sicht der IG Metall Baden-Württemberg kommt es darauf an, die konkreten Veränderungen zu Gunsten der Beschäftigten zu gestalten. Das beginnt bei den Endherstellern und geht über die Zuliefererindustrie und den Kfz-Handel bis zum autonahen Maschinenbau. In diesen Branchen arbeiten in Baden-Württemberg weit über 300.000 Menschen. "Das Auto ändert sich, auch Arbeit verändert sich. Umso wichtiger wird die gerechte Gestaltung", sagte Bezirksleiter Roman Zitzelsberger anlässlich der IG Metall-Konferenz "Transformation aktiv gestalten". Dort haben sich rund 60 Betriebsräte und gewerkschaftliche Vertrauensleute aus der Autoindustrie bei Experten aus Wissenschaft und Praxis über Strategien für sichere Beschäftigung informiert.

Professor Dr. Willi Diez vom Institut für Automobilwirtschaft (IFA) sieht das Beschäftigungsrisiko durch Elektromobilität für Baden-Württemberg bis 2030 bei etwa 15.000 Arbeitsplätzen bei Herstellern und Zulieferern. "Baden-Württemberg wird auch künftig von seiner Ausrichtung auf Premium-Automobile profitieren und der Anteil beschäftigungsintensiver Plug-in-Hybride wird bei Oberklasse-Fahrzeugen höher sein als bei Volumenfahrzeugen. Die Beschäftigungsrisiken durch einen Handelskrieg sind höher als die durch die Elektromobilität."

Dr. Wolfgang Fischer, Experte der e-mobil BW, lobte den Strategiedialog Automobilwirtschaft als ein neues Format der Zusammenarbeit in Baden-Württemberg: "Im Rahmen eines ganzheitlichen Ansatzes werden in den kommenden sieben Jahren im engen Schulterschluss von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gewerkschaften, Verbraucherorganisationen, Umweltverbänden und Zivilgesellschaft Projekte, Maßnahmen und Konzepte erarbeitet, um den Transformationsprozess der Automobilindustrie erfolgreich zu gestalten."

Konkret auf die einzelnen Standorte blicken und betriebliche Zukunftskonzepte entwickeln - das sind laut dem Automobilexperten Dr. Martin Schwarz-Kocher vom Stuttgarter IMU-Institut erfolgsversprechende Ansätze, für die sich Betriebsräte einsetzen sollten. "Unternehmensstrategien sind ohne Zweifel wichtig. Um Beschäftigung langfristig zu sichern, empfiehlt es sich, verstärkt entlang der bestehenden Standorte heraus zu denken. Entlang der vorhandenen Kompetenzen gilt es, betriebliche Zukunftskonzepte zu erarbeiten."

IG Metall - Zukunft Auto

Zukunft Auto Baden-Württemberg

Auf der Konferenz haben sich die Gewerkschafter für eine gerechte Transformation ausgesprochen. In einer Erklärung (Anhang) wird von den Unternehmen gefordert, in die bestehenden Standorte zu investieren. Tenor: Der Technologiewandel darf nicht für Standortverlagerungen missbraucht werden. Neue Tätigkeiten rund um das neue Auto brauchen saubere Bedingungen. Die neue Arbeitswelt rund ums Auto braucht Tarifverträge und Betriebsräte.

Vom morgen stattfindenden Transformationsrat der Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut erhofft sich die IG Metall das klare Signal der Landesregierung, dass sie die Beschäftigten bei den anstehenden Veränderungen mitnimmt. "Sichere Beschäftigung wird wichtiger denn je. Das ist ein Top-Thema für Gewerkschaften wie für die Politik", so Zitzelsberger. "Bei diesem Thema muss sich die Landesregierung noch klarer positionieren."

Anhänge:

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. März 2018

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. März 2018

Dateityp: JPEG image data, EXIF standard

Dateigröße: 3518.67KB

Download

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. Maerz 2018

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. Maerz 2018

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 130.96KB

Download

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. Maerz 2018

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. Maerz 2018

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 134.01KB

Download

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. Maerz 2018

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. Maerz 2018

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 225.49KB

Download

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. Maerz 2018

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. Maerz 2018

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 187.81KB

Download

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. Maerz 2018

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. Maerz 2018

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 126.72KB

Download

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. Maerz 2018

Konferenz "Zukunft Auto" - 22. Maerz 2018

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 158.49KB

Download

Konferenz - Programm

Konferenz - Programm

Dateityp: PDF document, version 1.5

Dateigröße: 215.75KB

Download

Erklärung "Zukunft Auto - Transformation gerecht gestalten"

Erklärung "Zukunft Auto - Transformation gerecht gestalten"

Dateityp: PDF document, version 1.5

Dateigröße: 240.09KB

Download

Zukunft Auto - Präsentation

Zukunft Auto - Präsentation

Dateityp: PDF document, version 1.5

Dateigröße: 628.69KB

Download

Zukunft Auto - Automobilindustrie im Wandel

Zukunft Auto - Automobilindustrie im Wandel

Dateityp: PDF document, version 1.3

Dateigröße: 1870.3KB

Download

Zukunft Auto - Das neue Auto kommt

Zukunft Auto - Das neue Auto kommt

Dateityp: PDF document, version 1.3

Dateigröße: 1235.91KB

Download

Letzte Änderung: 05.04.2018