Tarifrunde Metall und Elektro 2018

IG Metall - Tarifrunde ME

07.11.2017 Argumente zur Metall-Tarifrunde - Die Metall- und Elektroindustrie verdient gut

Die Renditen in der Metall- und Elektroindustrie liegen auf dem höchsten Stand seit 2008. Die Unternehmen können sich gute Entgelterhöhungen leisten.

  • Die Metall- und Elektroindustrie ist in einer wirtschaftlich guten Verfassung. Die Profite sind seit Jahren auf einem überdurchschnittlichen Niveau. Die Tariferhöhungen der letzten Jahre haben die Ertragslage der Unternehmen nicht geschwächt.
  • Die Netto-Umsatzrendite lag in den letzten beiden Jahren mit 4 Prozent auf Rekordniveau. Nur im Jahr 2008 unmittelbar vor der Krise waren die Profite höher.
  • Die gute Ertragslage zeigt: Die Metall- und Elektroindustrie hat die zuletzt gestiegenen Lohnstückkosten sehr gut verkraftet. In dieser wirtschaftlichen Situation gibt es keinen Grund, den Beschäftigten einen angemessenen Anteil am wirtschaftlichen Erfolg zu verwehren.

Fahrplan Metall-Tarifrunde 2018

  • Am 24. Oktober haben die IG Metall-Tarifkommissionen das Forderungspaket beschlossen.
  • Am 26. Oktober hat der Vorstand die endgültige Forderung beschlossen.
  • Am 15. November ist Verhandlungsauftakt in Baden-Württemberg, Niedersachsen, Osnabrück/Emsland und an der Küste. Am Tag danach geht's weiter in Bayern, Nordrhein-Westfalen sowie in der Mittelgruppe (Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Thüringen).
  • Die Entgelt-Tarifverträge laufen zum 31. Dezember 2017. Dann endet auch die Friedenspflicht.

Anhang:

Steigende Gewinne

Steigende Gewinne

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 68.18KB

Download

Letzte Änderung: 07.11.2017