Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Baden-Württemberg

Erfolgreich in Baden-Württemberg

IG Metall - Pressemitteilung 1/2016

IG Metall - Pressemitteilung

20.01.2016 IG Metall Baden-Württemberg mit mehr als 431 000 Mitgliedern - Zuwächse bei allen wichtigen Beschäftigtengruppen - SWR Landesschau aktuell

Stuttgart - Die IG Metall Baden-Württemberg knüpft an die erfolgreiche Entwicklung der Vorjahre an und hat die Zahl ihrer Mitglieder erneut gesteigert. Ende 2015 zählte die Gewerkschaft im Land insgesamt 431.040 Mitglieder - ein Anstieg um 3687 gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Neuaufnahmen lag mit 27 712 das fünfte Jahr in Folge deutlich über den Austritten und Streichungen, das ist das beste Ergebnis seit mehr als 20 Jahren. Bei betriebsangehörigen Mitgliedern zeigt die Kurve ebenfalls weiter nach oben, mit 309.778 wurde erstmals wieder der Stand von 2006 erreicht.

Roman Zitzelsberger

"2015 haben wir unsere guten Vorjahre in der Mitgliedergewinnung noch einmal übertroffen. Das zeigt einmal mehr, dass wir mit unseren Tarifabschlüssen und politischen Vorhaben die Bedürfnisse der Beschäftigten treffen und eine funktionierende Interessensvertretung aus unserer Gesellschaft nicht wegzudenken ist", sagte IG Metall-Bezirksleiter Roman Zitzelsberger.

Mit Ausnahme der Arbeitslosen wurden bei allen Beschäftigtengruppen Zuwächse erzielt. Bei unter 27-Jährigen fiel das Plus mit 5,4 Prozent erneut überdurchschnittlich aus. Die Mitgliederzahl unter Angestellten stieg um knapp zwei Prozent, die der Frauen um 1,7 Prozent.

Zitzelsberger: "Auf diesem Erfolg werden wir uns nicht ausruhen, sondern unsere Anstrengungen zur Mitgliedergewinnung in den nächsten Jahren ausbauen. 2015 haben wir im Bezirk ein langfristiges Projekt zur Organisierung von Belegschaften gestartet, um die demografischen Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen. Erste Erfolge sind bereits sichtbar."

Auf die Schwerpunkte für 2016 wird der Bezirksleiter detailliert am 28. Januar nach der Sitzung der Großen Tarifkommission in Filderstadt eingehen. Dort wird auch die Forderungsempfehlung für die anstehende Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie bekanntgegeben.

IG Metall

Neben dieser und weiteren Tarifrunden in anderen Branchen beschäftigt die IG Metall 2016 unter anderem das Thema "Gute Arbeit" mit einer neuen Arbeitszeitpolitik, der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt sowie klaren Regeln zum Einsatz von Leiharbeit und Werkverträgen.

Dabei sieht Zitzelsberger auch die Politik in Bund und Land gefordert: "Wir werden unsere Anforderungen zu den für Baden-Württemberg und seine Beschäftigten relevanten Herausforderungen im Vorfeld der Landtagswahl am 13. März platzieren und erwarten von den Parteien überzeugende Antworten."

SWR Landesschau aktuell am 20.01.16, Sendung um 19.30 Uhr Link - Beitrag ab Minute 12.50 (bis 14.20)

Letzte Änderung: 21.01.2016

Creative Commons License 3.0: BY-NC-ND

Gemeinsam stark.

Mitmachen!

Wir. Die IG Metall.
Online beitreten

Adresse:

IG Metall Bezirksleitung Baden-Württemberg | Stuttgarter Straße 23 | D-70469 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 16581-0 | Telefax: +49 (711) 16581-30 | E-Mail:

Service: