Böckler Impuls 16/2015

Böckler Impuls 16/2015

26.10.2015 Der Informationsdienst der Hans-Böckler-Stiftung - Ausgabe 22. Oktober 2015

Inhalt:

  • Europa: Arbeitslose Jugend - der Preis der Sparpolitik Die EU hat Milliarden zum Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit in den Krisenländern bereitgestellt. Solange ihre übrige Politik das Wirtschaftswachstum bremst und sozialpartnerschaftliche Strukturen zerstört, nützt das aber wenig.
  • Spanien: Erholung dank stärkerer Binnennachfrage Spanien gilt bei Verfechtern eines strengen Sparkurses als Erfolgsmodell. Doch tatsächlich begann die wirtschaftliche Erholung erst, nachdem die Sparpolitik gelockert worden war.
  • Kapitalmärkte: Schattenbanken gefährden das Finanzsystem Je länger die Niedrigzinsphase andauert, desto größer werden die Risiken im Finanzsystem. Die Gefahr geht von Versicherungen, Pensionskassen und Investmentfonds aus, die in risikoreiche Papiere investieren.
  • Arbeitsbedingungen: Grauzone Werkvertrag Wenn Unternehmen zentrale Prozesse der Wertschöpfung per Werkvertrag auslagern, kann das gravierende Folgen haben - für die Beschäftigten und die Mitbestimmung im Betrieb.
  • Arbeitsmarkt: Ältere aussortiert Auf europäischen Arbeitsmärkten werden ältere Bewerber häufig diskriminiert. Das lässt sich experimentell nachweisen.
  • Bildung: Für Migranten zählen nicht nur Zeugnisse Türkischstämmige Migranten ohne Schulabschluss verdienen mehr als Schulabbrecher deutscher Herkunft.
  • Gender: Mehr Chancen mit Chefin Von Frauen in Führungspositionen profitieren auch Arbeitnehmerinnen auf den unteren Ebenen. Das weist eine norwegische Studie nach.
  • Gender / Bildung Trends und Nachrichten

Letzte Änderung: 24.10.2015